Bildungshaus St. Virgil

Bildungshaus St. Virgil

www.virgil.at St. Virgil ist eine kirchliche Dienstleistungseinrichtung der Erzdiözese Salzburg und eine eigene kirchliche Rechtspersönlichkeit. Im Mai 1976 ist St. Virgil als Bildungszentrum, d. h. als Zentrum der Erwachsenenbildung und als Veranstaltungsort für Seminare und Konferenzen eröffnet worden.  Durch die Qualität der Gestaltung sind innere und äußere Räume entstanden, die den “Geist von St. Virgil”…

Bildungshaus Batschuns

Bildungshaus Batschuns

www.bildungshaus-batschuns.at Das Bildungshaus Batschuns ist ein Ort der Weiterbildung und Orientierung, eine Stätte der Begegnung und des Dialogs, des Innehaltens, der persönlichen Vertiefung und des spirituellen Lebens. Mögen sich im erneuerten Bildungshaus Batschuns viele Menschen begegnen und bilden, so dass sie in ihrem persönlichen Leben wie für das Gelingen des Zusammenlebens in unserem Land etwas…

Haus der Familie

Haus der Familie – Lichtenstern

www.hdf.it Wir sind ein Bildungs-, Begegnungs- und Erholungszentrum. Herzlichkeit und geistige Offenheit kennzeichnen die Atmosphäre in unserem Haus. Ein vielfältiges Programmangebot, ein hoher gastronomischer Standard und die Vermittlung von Bildung als Erlebnis sind die tragenden Säulen unserer Arbeit. Unsere Hauptzielgruppe ist die Familie in all ihren Erscheinungsformen. Unser Haus bietet für Gastgruppen ein professionelles Ambiente.…

Ihr Artikel in der SONNTAG AKTUELL vom 14.7.13

Sehr geehrter Herr Rogge, mit großem Interesse lese ich immer Ihre Beiträge in der SONNTAG AKTUELL. Mit den jeweiligen Inhalten stimme ich völlig überein. Sie widmen sich Themen von immenser Bedeutung und großer Tragweite. Ich selbst habe diese frühkindlichen Verletzungen erfahren und kenne die Folgen nur zu genau. Nur mühsam und mir akribischer emotionaler “Innenarbeit”…

Danke für das Beratungsgespräch!

Sehr geehrter Herr Rogge. Anfang Mai waren wir zu einem Beratungsgespäch in Mainz/Gustavsburg bei Ihnen. Seitdem bemühe ich mich, mein Verhalten gegenüber meiner Tochter, sowie wir es besprochen haben, zu verändern. Das Verhältnis zwischen uns hat sich mittlerweile so entspannt, so daß wir manchmal gemeinsam über uns selber lachen können. An der Egozentrik und dem…

Pubertierende Kinder – DAS IST NORMAL!

Hallo Herr Rogge,

vielen herzlichen Dank für den heutigen Abend. 🙂 Ich habe Tränen gelacht und es geht mir so gut, wie schon lange nicht mehr. Sogar mein Mann, der FREIWILLIG mit dabei war, ist gut gelaunt. Als wir nach Hause kamen, hat unsere Tochter (16) sofort den Verdacht geäussert, dass wir irgendwas gekifft hätten . Ganz ehrlich, wir haben unser ganzes Leben lang nochnicht gekifft. 🙂 Aber ich habe ihr gesagt, dass wir \”Rogge\” geraucht haben und sie hat die Welt nicht mehr verstanden . LOL Sogar unser Sohn (13, Asperger Autist) zeigte sich fröhlich. 🙂 .

Ich hoffe sehr, dass Sie bald wieder kommen, und selbst, wenn ich mal Oma bin (hoffentlich noch nicht so schnell 😉 ) werde ich Ihre Vorträge immer wieder gerne besuchen. Auch, wenn ich dann vielleicht nur noch in Erinnerungen schwelge. 😉 Aber einen Punkt haben Sie ausgelassen : Wie nennt man die Phase der Männer nach der 3. Pubertät?

Herzliche Grüße von einer ausnahmsweise gut gelaunten Mutter zweier pubertierender Kinder (mein Mann ist schon über 50, sonst wären es 3. 😉 )

P.s. Ich habe heute einen Satz von Ihnen vermisst: DAS IST NORMAL! 😉

Südwest Presse - Eltern und Erziehung

Eltern brauchen Gelassenheit

Publikation: Südwest Presse Autor: Nicole Reuss, Verena Schühly Datum: 11.06.2013 Erziehung hat kein festes Ziel, sondern heißt, dass Eltern ihre Kinder begleiten – in guten und schlechten Augenblicken. Für Familienberater Jan-Uwe Rogge brauchen Eltern dazu vor allem Gelassenheit. “Wie kriegen wir unsere Kinder richtig groß?” Diese Frage stand am Montagabend im Zentrum des Forums der…

Südwest Presse - Eltern und Erziehung

O-TON ROGGE: Mutter als Hubschraube

Publikation: Südwest Presse Datum: 11.06.2013 Sie müssen sich erst Gedanken machen, wenn Ihr Kind mit 16 seine Freundin mitbringt und fragt, ob sie auch in der Mitte schlafen darf. (Jan-Uwe Rogge auf die Frage, ob sich Eltern Sorgen machen müssen, wenn ihr Vierjähriger noch mit im Ehebett schläft)

Vielen Dank für Ihre Weisheit!!!

Herr Rogge , Sie Schlitzohr!!! Ich kannte Sie bisher nicht (und kenne Sie natürlich immernoch nicht, nur Ihren Vortrag) aber habe in einem Facebook-Status eines Freundes einen Link zu Ihrem Vortrag beim Jako-O-Familientag angeklickt. Und eine ganze Zeit lang sehr viel gelacht. Und nachgedacht. Und mich gefreut. Und bin dankbar gewesen. Dass in dieser irren…

Echo - Jan Uwe Rogge Erziehung

Lustiges über Psychoduelle mit den lieben Kleinen

Publikation: Rüsselsheimer Echo Datum: 18.05.2013 Vortrag – Jan-Uwe Rogge begeistert mit seinem Erziehungskabarett sein Publikum in der IGS Mainspitze Jan-Uwe Rogge gastierte am Donnerstagabend in der Integrierten Gesamtschule Mainspitze. Der Familientherapeut bringt ernste Themen mit süffisantem Humor und einem Augenzwinkern rüber. Auch in Ginsheim kringelten sich die mehr als 150 zuhörenden Mütter und Väter vor…