Von wegen aufgeklärt!

8,99 

(1 Kundenrezension)

Jan-Uwe Rogge

Viele Bilder im Kopf aber kein verlässliches Wissen dazu. So ist der Stand vieler Jugendlicher, was das Thema Sex angeht. Das Internet steht ihnen rund um die Uhr offen, um sich über Sex und alles, was dazugehört, ausführlich und plastisch zu informieren. Allerdings sind die jungen Leute von heute derartig mediengewohnt, dass sie der ständigen Reizüberflutung kaum brauchbare Informationen entnehmen können. Online und theoretisch wissen sie alles, aber offline im realen Leben funktioniert es nicht.

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Vorrätig

Kategorie: SKU: 978-3-499-62141-3

Beschreibung

Von der Illusion, alles zu wissen

Dürfen Erwachsene nun davon ausgehen, dass Kinder und Jugendliche sich bereits komplett selbstständig über Sex informiert haben und somit alles wissen? Ganz klar NEIN! Das einzige, wovon wir ausgehen dürfen ist, dass die Illusion um das Thema Sex größer ist als das Wissen um Gefühle, Zärtlichkeit, Liebe und Ängste. Die Diskrepanz zwischen diesen beiden Polen ist enorm groß. Das hat spürbare Konsequenzen auf die sexuelle und geschlechtliche Entwicklung junger Menschen. Mit einer zeitgemäßen Aufklärung, wie der Autor Jan-Uwe Rogge sie vertritt, gibt er Orientierung im Umgang damit.

Der vorliegende Ratgeber „Von wegen aufgeklärt“ gibt Handlungsalternativen und zeigt, wie sich die persönliche Sexualität junger Menschen im Spannungsfeld der stark sexistisch organisierten Gesellschaft dennoch gesund entwickeln kann. Praktische Tipps und Hinweise für Kinder aller Entwicklungsphasen vom Kleinkindalter bis zur Pubertät helfen Eltern, ihre Sprösslinge liebevoll zu begleiten. Es gibt heutzutage nämlich nicht mehr allein um Aufklärung, sondern wir haben die Aufgabe, unseren Kindern eine adäquate Sexualerziehung angedeihen zu lassen. Die moderne Gesellschaft lässt in Sachen Sex einfach zu viele Fragen offen, um junge Menschen damit alleine zu lassen.

Aufklärung in Einfach

Aufzuklären ist gar nicht so einfach und Eltern bemühen sich vielfach, sich konkret auf die vermutlich sehr konkreten Fragen ihrer Kinder vorzubereiten. Die Vorbereitung geht sogar so weit, dass sich Eltern fragen, ob ihr Kind möglicherweise in der sexuellen Entwicklung stagniert, wenn es mit sechs Jahren noch nicht gefragt hat, wie das Baby in den Bauch der Mutter kommt. Diese verspannte Grundhaltung macht es nicht unbedingt einfacher, denn Kinder brauchen klare Worte und keine komplizierten Erklärungen.

Kinder geben das Tempo vor, auch bei der Aufklärung

Der Autor Jan-Uwe Rogge plädiert für mehr Gelassenheit und Ruhe. Es ist wenig hilfreich, einer Sechsjährigen die Frage nach dem Baby im Bauch mit einer technischen Erklärung darüber zu beantworten wie der Zeugungsakt vonstattengeht. Ein Vortrag über Liebe, Lust, Samenerguss und die Teilung der Eizelle sind in diesem Alter dann vielleicht doch nicht das Richtige. Ein anderer Ansatz ist die Kommunikation auf Augenhöhe. Damit legt das Kind fest, wie genau es etwas wissen will. Wie das funktioniert, zeigt dieser Ratgeber. Wann man vom Grundsätzlichen ins Detail wechseln kann, in welchen Bereichen die Erläuterungen oberflächlich bleiben können und wie das Thema Sexualität bei Kindern unterschiedlichster Entwicklungsstufen sinnvoll angegangen werden kann, darüber erfahren Sie in diesem Buch alltagstaugliche Ansätze.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.25 kg

1 Bewertung für Von wegen aufgeklärt!

  1. Maria Ladurner

    Sehr interessantes Buch mit vielen nützlichen Tipps und Hinweisen in leichter Sprache. Sehr empfehlenswert für Eltern und Pädagogen!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragskommentare