Wenn Kinder Fremdeln

Viele Kinder „fremdeln“ in Situationen, die ihnen unbekannt sind, ziehen sich von Personen zurück, die sie nicht kennen. Erst wenn Kinder – durch längeres Hinsehen und intensives Beobachten – ein Vertrauen aufgebaut haben, dann trauen sie sich, suchen die Nähe. Kinder entwickeln vom sechsten Lebensmonat an, manchmal früher, manchmal später, die Fähigkeit, zwischen vertrauten und…

Details

Geschwister gleich behandeln

Es ist das große Ziel: Eltern wollen Geschwister gleich behandeln. Es interessiert Kinder aber nur unwesentlich, dass die Eltern meist versuchen, ihre Liebe gleichmäßig auf alle Kinder zu verteilen. Kinder bewerten Eltern im alltäglichen Handeln: dass der größere Bruder länger aufbleiben darf, dass die Mutter der kranken Schwester mehr Aufmerksamkeit gibt, dem langsameren Bruder länger…

Details

Kinder alleine lassen

Das Kind alleine zu Hause lassen. Ab wann kann man sein Kind eigentlich wie lange alleine lassen? Diese Frage treibt viele Eltern um. Sie sind verunsichert, hin und hergerissen zwischen zwei Polen: Auf der einen Seite spüren sie die Verantwortung, die sie für das Kind haben, auf der anderen Seite möchten sie ihr Kind aber…

Details

Kinder lernen: Erfinden, Erforschen, Entdecken

Ein tolles Beipspiel wie Kinder lernen: Der sechsjährige Viktor sitzt in seiner Sandkiste, gräbt mit einer kleinen Schaufel und seinen Händen ein Loch. Berge von Sand türmen sich um ihn herum auf. Er hat Spaß, freut sich an seinem Tun, obgleich er wieder und wieder von vorn beginnen muss, rutscht doch ständig Sand in die…

Details

Zeit – Wie Kinder Zeit Empfinden

Kinder und Zeit – das ist so eine Sache: „Nun mach schon!“, „Warum bummelst du schon wieder?!“, „Mein Gott, trödel doch nicht immer rum!“, „Musst du denn ständig träumen!“ Solche Sätze hören Kinder häufig, Sätze, die zeigen, wie unterschiedlich das Zeitempfinden von Kindern und Erwachsenen ist. Während es bei den „Großen“ alles „schnell, schnell“ gehen muss,…

Details

Wie Sie Reden, Damit Ihr Kind Zuhört

Viele Erziehungsbeziehungen zwischen Eltern und Kindern geraten durch die unklare Sprache der Erwachsenen ins Ungleichgewicht. In diesem Beitrag geht es darum, wie Sie mit Kindern reden, damit das Kind zuhört. „Ich rede und rede“, erzählt mir Gisela Schwarz, „rede mir den Mund fusselig, bemühe mich, freundlich zu sein, aber keiner hört zu und es passiert einfach…

Details